news

"Breaking News" - jetzt reinhören!!

November 08, 2010

Ab heute gibt es den neuen Song "Breaking News" exklusiv für eine Woche als Stream auf MichaelJackson.com!

"Breaking News" wird auf dem Abum "MICHAEL" erscheinen, das am 10.12.2010 hierzulande veröffentlicht wird. Darauf findet ihr Songs, die Michael während seiner zwei letzten Lebensjahre schrieb und aufnahm.
 
"Breaking News" ist ein bisher ungehörter Song von Michael Jackson, der 2007 in New Jersey aufgenommen und vor kurzem fertiggestellt wurde.
Hört jetzt "Breaking News" nach dem KLICK!



Noch in diesem Monat wird die erste offizielle Single des Albums "MICHAEL" präsentiert.
Ihr könnt das Album "MICHAEL" ab sofort HIER vorbestellen.

 

Comments (33)

Also, ich bin absolut entsetzt!

Als der Teaser erschienen ist und man ein entferntes "Aoow!" gehört hat, dacht ich mir nur "Naja. Es gibt einige unvollendete Stücke und da merkt man dass es noch Demo Charakter hat und er nicht alles gegeben hat".

Aber nun da der Song draussen ist kann ich es kaum glauben.

Zu Beginn dachte ich noch, wer singt denn da das Intro? Und dann irgendwann, ja, wann kommt denn endlich Michael? Ist das vielleicht nur ein Tributsong für ihn?

FÜR WIE BLÖD HÄLT SONY UNS EIGENTLICH???

Oder was noch viel entsetzlicher wäre:

WIE BLÖD SIND DIE BEI SONY EIGENTLICH???

Das ist nicht im entferntesten Michaels Stimme sondern unverkennbar ein Stimmdouble, das zwar seine Sache ganz gut macht, aber eben nicht den einzigartigen Sound, das Tembre und natürlich die besonderen Eigenarten Jackos an den Tag legt. Weder die leichten Passagen noch die harten Einlagen klingen nach Michael.

Was mich aber am meisten erschüttert ist, dass es in vielen Foren und wie ich sehe auch hier, tatsächlich User gibt welche auf dieses Spiel hereinfallen.

Wenn ich in den vielen Jahren die ich nun MIchael Jackson Fan bin eines gelernt habe, dann dass sich seine Alben jedes Mal anders angehört haben. Auch dass er seine Stimme immer wieder anders benutzt hat. Aber jedes Mal konnte man eindeutig, ich hätte fast gesagt, mit verbundenen Ohren Eye-wink seine Stimme heraushören.

In jedem Forum auch diese 2000Watts Argumente. Ja, er hat tiefer gesungen, aber er klang trotzdem wie Michael.

Der Song selbst ist in der Tat so wie ich in mir vorgestellt habe. Könnte neben vielen ein möglicher Kandidat für INVINCIBLE gewesen sein und schließlich (wenn man nach dem Inhalt geht) bekam PRIVACY den Zuschlag.

Aber gesungen hat er diesen beim besten Willen nie.

Wenn jemand von den Lesern Musiker ist, wird er wissen dass den Künstlern und Plattenfirmen Songs nicht in Form von Noten sondern als Demo angeboten werden. Wenn jemand einen Song für Michael Jackson geschrieben hat und ihm diesen anbieten will, so liefert er ein Demo ab welches i.d.R. auch mit ähnlicher Stimme gesungen wird. Das ist bei allen Künstlern so. Und genauso klingt dieser Song.

Ich hoffe inständigst, dass dies alles nur ein großer PR Gag ist und Sony nach Abluf der Woche, nachdem sich alle das Maul zerrissen und einen Kleinkrieg augefochten haben ob er's nun ist oder nicht, plötzlich das Original mit Michaels Gesang herauszieht und erzählt, dass es nur ein Test war um die Welt davon zu überzeugen wie einzigartig die Stimme von Michael ist und dass sich seine Fans nicht hinter's Licht führen lassen.

Aber wenn nicht, dann wird das der größte Skandal der Musikgeschichte, noch vor Milli Vanilli.

Auf jeden Fall bin ich froh dass es iTunes gibt. So kann ich mir das Album anhören und nur die Songs welche wirklich von Michael stammen und auch von ihm gesungen werden kaufen.

Aber Breaking News gehört (in dieser Version) mit Sicherheit nicht dazu.

Das ist eindeutig Michaels Stimme.
Es gibt keinen Stimmimitator von Michael, wer sollte das sein?
Man kann ihn nicht imitieren, weder seine Bewegungen noch seine Stimme, er ist unverwechselbar!
Der Song, verbrämt mit klassischen Streichern, ist genial!

Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht <strong> Michael Jacksons</strong> Musik höre, besonders gerne seine Maxi CD´s, bei denen man ja seine Songs in verschiedenen Versionen hört. Es ist phänomenal, wie er mit seiner Musik experimentiert. Mit jedem Album hat Michael Jackson einen neuen Sound kreiert, den niemand vorher hörte.

<strong> Michael Jacksons</strong> Stimme ist sein Instrument, wie er immer betonte. Er konnte in mehreren Oktaven singen. Er hat sowohl hohe Töne erreicht, sowie tiefere, also auch Songs in denen alles andere als seine Kopfstimme zu hören war, sie war eher kraftvoll. Ich denke da z.B. an „Give In To Me“ oder „2000 Watt“ Dies hat er immer mal wieder getan. Michael Jackson war von seiner Stimme her immer für Überraschungen gut.

Bis zuletzt plante <strong> Michael Jackson</strong>, ein neues Album zu veröffentlichen. Ohne dass viele seiner Fans auf der ganzen Welt es mitbekamen, schrieb er in den letzten zwei Jahren unaufhörlich weiter Lieder und nahm diese auf. Dies geschah mit einer kleinen, handverlesenen Gruppe von Mitarbeitern an verschiedensten Orten, vom Haus eines Freundes in New Jersey bis hin zu Studios in Las Vegas und Los Angeles. <strong> “Breaking News”</strong> ist ein Titel von den nun heiss diskutierten Cascio Tracks, die Michael Jackson 2007 in New Yersey aufgenommen hatte.

<strong> „Michael“</strong> das neue Album ein Fake?

Was will man mit den Fälschungsvorwürfen diverser Personen bezwecken? Denn Fakt ist, dass "Breaking News" sehr nach Michael Jackson klingt, außerdem haben Sony und die Nachlassverwalter von Michael Jackson (Estate) die Echtheit der Lieder von Musikexperten eindeutig bestätigen lassen.

Für mich klingt es nach <strong> Michael Jackson</strong> , für mich ist es<strong> Michael Jackson</strong>. Der Song hat für mich den typischen Michael Jackson Sound. Die Thematik des Songs ist auch absolut passend. Michael Jackson hat des öfteren den negativen Umgang der Medien mit ihm in seinen Songs verarbeitet, so auch in „Breaking News“ Der Text hat es in sich. Da beklagt sich Michael Jackson über sein öffentliches Leben, die Machenschaften der Medien: „Ihr habt mich schäbig behandelt und ihr hofft auf meinen Untergang, aber nun bin ich wieder da!“ Außerdem: „Sie wollen mich fallen sehen, weil ich Michael Jackson bin. Ihr schreibt die Worte, um mich zu zerstören, als wenn sie eine Waffe wären.“ Dieses Thema , dass ihm Zeit seines Lebens schwer zugesetzt hat, jetzt in Musik zu verarbeiten, ist der Hammer!

Nicht die Familie haben den Vertrag mit Sony gemacht, sondern die Nachlassverwalter John Branca und John McClain, die von <strong> Michael Jackson</strong> testamentarisch den Auftrag bekommen haben in seinem Interesse zu handeln. Nur das zählt für mich.<strong> Sony</strong> ist eine zu große Firma, als das sie es sich erlauben könnte, gefakete Songs zu veröffentlichen, dazu auch noch offiziell. Sie werden sich schon bewusst sein, was der "Estate" mit ihnen machen würde, wenn dem so wäre.

Auch ich habe mir das Album <strong> „Michael“</strong> vorbestellt und natürlich den Free-Download für meinen MP3-Player! Ich kann es kaum erwarten, die neue CD in Händen halten zu können und bin sehr dankbar dafür.

Das ist eindeutig nicht Michael Jacksons stimme!
Sony Music denkt sie kann die richtigen Michael Jackson FANS für Dumm Verkaufen!!!
Wir kennen die schöne Stimme unseres Idols sehr gut und wir können erkennen ob es wirklich seine ist oder nicht und der Song Breaking News war nicht von Michael Jackson!
Das ist eine große Lüge wenn man behauptet das wäre Michael Jackson!
Ich bin total entsetzt!!!

Der Song ist einfach ein FAKE!!!
100% NICHT VON MICHAEL JACKSON!!!
Ich denke das ganze Album wird ein FAKE, selbst die Familie von Michael Jackson behauptet dass das Album ein FAKE ist und die kennen Michael Jackson sehr gut besser als wir FANS!! Auch die Kinder von Michael Jackson behaupten dass Sie seine Stimme nicht erkennen!!
Selbst wir, die richtigen FANS die Jahrelang Michael Jackson unterstützt haben, erkennen dass es nicht seine Stimme ist!!!

Sony Music Shame On You!!!

Wer behauptet dass das Michael Jackson Stimme ist muss wirklich Taub oder Dumm sein!!
Denn das ist 100% nicht von Michael Jackson!!
Ja Wenn ihr FANS von Sony Music seit dann kauft das Album
aber wenn ihr richtige Michael Jackson FANS seit dann kauft es lieber nicht, denn wer wird hier profitieren Michael Jackson oder die Lügner und Verbrecher von Sony Music???

Selbst die Familie von Michael Jackson und seine Kinder sind gegen das Album denn es beinhaltet nur FAKE Songs die nicht von Michael Jackson gesungen wurden sind!

Also wer ist hier der richtige FAN??

Dann musst du wirklich Taub sein wenn du noch immer nicht Erkennen kannst dass das nicht Michael Jackson ist! Dann bist du kein FAN den ein richtiger FAN erkennt das sofort dass das nicht Michael Jacksons stimme ist sondern von Jason Malachi!

DJ Tommy , I absolutely agree with you in so many points Smiling ! Man kann nur schmunzeln über so manche Leute hier .....

Heute, den 11. November 2010, wurde in der deutschen Abteilung des offziellen Michael-Jackson-Fan-Club JAM die Stellungnahme des Rechtsanwaltes des Michael-Jackson-Estate veröffentlicht. Diese möchte ich hier zur Kenntnisnahme übertragen:

<strong>Offizielle Nachricht vom Erbe von Michael Jackson für alle Fans</strong>
11.11.10 - 15:09

Als das Michael Album zusammengestellt wurde, wurde entschieden, Teddy Riley an Bord zu bringen und ihn an diversen Songs, inklusive "Breaking News" arbeiten zu lassen. Einem Song den Michael mit Eddie Cascio und James Porte spät 2007 aufnahm, während er bei den Cascios mit seinen Kindern lebte. Riley produzierte und übergab "Breaking News" an Sony, damit es ins Album aufgenommen werden konnte. Zu dem Zeitpunkt hatte niemand in Frage gestellt, ob der Gesang in den Cascio Songs, die im Grunde nur als Demos vorlagen, von Michael Jackson stammte oder nicht. Es war allerdings bekannt, dass der Hintergrundgesang aus den Stimmen von Michael und James Porte bestand.

Nachdem die Songs an Sony übergeben wurden, wurden 3 davon für das Album ausgesucht. Darunter auch "Breaking News". Am Tag nachdem die Songauswahl für das Album getroffen worden war, wurde die Echtheit von Michaels Stimme auf den Cascio Songs in Frage gestellt.
Deshalb haben mich die Nachlassverwalter John Branca und John McClain mich sofort damit beauftragt, die Echtheit von Michaels Gesang auf den Cascio Tracks zu untersuchen.

Sechs von Michaels früheren Produzenten und Toningenieuren, die mit Michael in den letzten 30 Jahren zusammengearbeitet hatten - Bruce Swedien, Matt Forger, Stewart Brawley, Michael Prince, Dr. Freese und Teddy Riley - wurden eingeladen, sich die Original-Versionen der Cascio Songs anzuhören. Jeder von ihnen hörte sich a capella Versionen der Cascio Songs an, die für das Album ausgesucht worden waren, damit sie dann sagen konnten, ob der Gesang in diesen Liedern Michael ist oder nicht.

Sie alle haben bestätigt, dass der Gesang definitiv von Michael war.

Greg Phillinganes, der Michaels Kapellmeister war und im Laufe von 20 Jahren mit Michael Musik aufgenommen hatte und auch auf einem der Cascio Tranks mitspielt, bestätigte ebenfalls die Echtheit von Michaels Gesang als definitiv. Dorian Holley, der über 20 Jahre lang der Michaels Tour-Stimmtrainer war (inklusive der geplanten O2 Konzerte) und im Film "This Is It" zu sehen ist, hörte sich ebenfalls die Cascio Songs an und bestätigte, dass es sich dabei um Michaels Stimme handelt.

Das sind alles Ingenieure, Produzenten und Musiker, die mit Michael auf Tourneen und/oder bei Studioaufnahmen zu Bad, Thriller, Off The Wall, Dangerous, Invincible, HIStory und Blood On The Danke Floor zusammengearbeitet haben. Und sie alle haben bestätigt, dass der Gesang auf den Cascio Songs ihrer Meinung nach Michaels Stimme ist.

Der Estate hat dann die Dienste des bekanntesten forensischen Musikologen der USA in Anspruch genommen, der ebenfalls den a capella Gesang der Cascio Songs mit dem a capella Gesang von bereits veröffentlichten Michael Jackson Songs verglich. Dieser Experte hat eine Wellenformanalyse durchgeführt, eine Methode die Echtheit von Tonaufnahmen zu überprüfen. Und zwar bei allen Songs des Albums. Er kam zu dem Ergebnis, dass ALLE Lead Vocals (Hauptgesang, Sologesang) auf allen Album Songs, inklusive der Cascio Songs, die Stimme von Michael Jackson war.

Die Firma Sony Music hat eine eigene Untersuchung gemacht, in dem sie einen zweiten, ebenfalls hoch renommierten forensischen Musikologen engagierte, der auch die Lead Vocals der Cascio Songs mit denen aus Michaels bereits veröffentlichten Songs verglich. Auch er befand, dass in allen Songs die Stimme von Michael zu hören ist.

Nur um absolut sicher zu gehen, habe ich außerdem noch Jason Malachi kontaktiert. Das ist ein junger Sänger, dem einige fälschlicherweise vorgeworfen haben, er habe die Lead Vocals auf den Cascio Songs gesungen. Auch er hat mir versichert, mit den Cascio Songs absolut nichts zu tun gehabt zu haben.

Sony hat dann in Anbetracht der überwältigenden Anzahl an objektiven Beweisen, die aus den ausgiebigen Untersuchungen hervorgegangen waren, beschlossen, drei der Cascio Tracks auf dem Album zu veröffentlichen. Denn sie glaubten, ohne jeden Zweifel, dass die Lead Vocals in allen 3 Songs von Michael Jackson gesungen waren.

In gewissen Stellen wurden Sorgen über die Echtheit des Gesangs weiterhin geäußert - trotz der Äußerungen der zahlreichen Kollegen von Michael und den Ergebnissen von zwei forensischen Musikologen. Schlussendlich werden es Michaels Fans sein, die ausschlaggebend über Michaels Songs urteilen - so wie es auch schon immer der Fall war. Wir nehmen alle Fan Kommentare sehr ernst. Und wie ich bereits sagte, gibt es nichts, was dem Estate wichtiger ist als Michaels Musik, sein Vermächtnis und seine Fans.

Michaels Fans sind außergewöhnlich in ihrem ständigen Streben nach der Wahrheit! Wir stehen ihnen in dem Behüten und der Sorge um Michael zur Seite. Wir sind weiterhin dabei, Informationen von Leuten einzuholen, die mit Michael im Studio oder bei Tourneen zusammengearbeitet haben, einzuholen. Und wenn neue Informationen zum Vorschein kommen sollten, werden wir sie und die Fans darüber in Kenntnis setzen.

Vielen Dank, Howard.

Howard Weitzman, Anwalt des Nachlasses von Michael Jackson

Santa Monica, Kalifornien

Hallo Zusammen,

auch ich bin der Meinung, dass MJ hier eindeutig gesungen hat - es gibt keinen Zweifel! Ich habe beim ersten mal auch genau hinhören müssen - aber seine Stimme ist sein Instrument und er konnte vieles damit tun und lassen. MJ war von seiner Stimme immer für eine Überraschung gut. Ich finde wir sollten nicht über solche Vermutungen uns die Köpfe zerbrechen. Die wirklichen Fans werden über den Erfolg oder Nichterfolg entscheiden! Geil finde ich das wir die Möflichkeit bekommen was neues zu hören und es wird bestimmt gut werden und wir können uns daran erfreuen und fantasieren wir hätte wohl MJ die neuen Songs uns dargeboten? F R E U D E und D A N K B A R K E I T steht bei mir an ester Stelle!